Ruland (SPD): „Visionen anregen, den Landkreis gestalten!“

Pressemitteilung

Sozialdemokraten in Mayen-Koblenz bestärkt durch erfolgreichen Rhein-Eifel-Dialog


Mayen-Koblenz. „Heimat neu denken. Gemeinsam gestalten. Zukunft erleben.“ Unter diesem Motto trafen sich am 17. Juni insgesamt zahlreiche Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Mayen-Koblenz in der Halle 129 in Mayen zur Auftaktveranstaltung des Rhein-Eifel-Dialogs.

Dieser bietet eine neue Beteiligungsplattform, durch die mehr Bürgerinnen und Bürger dazu angeregt werden sollen, ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse in die Politik vor Ort einfließen zu lassen und Veränderung selbst aktiv zu gestalten. „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir Phantasie und Visionen anregen und damit den Anstoß geben für die Entwicklung von Zukunftsperspektiven für unseren Landkreis“, so der Vorsitzende der Sozialdemokratie im Kreis, Marc Ruland, MdL.

Insgesamt vier themenbezogene Arbeitsgruppen hatten sich am Vormittag des 17. Junis gebildet, um gemeinsam, kritisch und konstruktiv über die politischen Handlungsfelder „Umwelt und Verkehr“, „Gesundheit im ländlichen Raum“, „Bildung“ sowie „Bürgerbeteiligung und Teilhabe“ zu diskutieren und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Über den Verlauf der gesamten Veranstaltung hinweg konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Vorschläge für einen modernen Landkreis direkt einbringen und diese gemeinsam mit aktiven Kommunalpolitikern beraten. So zeigten sich neben Ruland auch der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Kreistag, Achim Hütten, oder die Urbarer Ortsbürgermeisterin Karin Küsel von der Kreativität, den Ideen und Lösungsvorschlägen der Bürgerinnen und Bürger beeindruckt. Auch die Vielfalt der Arbeitsgruppen fiel den Verantwortlichen für den Rhein-Eifel-Dialog positiv auf.

„So arbeiteten Jung und Alt, Frauen und Männer und verschiedene Berufsgruppen daran, gemeinsam das Leben in unserem Landkreis weiter zu verbessern. Uns geht es darum, schon jetzt, frühzeitig, mögliche Schwerpunkte und Interessen der Menschen im Landkreis Mayen-Koblenz zu sammeln, nachzufragen, wo Veränderungswünsche deutlich werden und somit eine frühe programmatische Grundlage für die kommende Kommunalwahl zu schaffen. Wir freuen uns sehr über die rege Beteiligung und produktiven Diskussionen, die wir auch nach unserer Auftaktveranstaltung fortsetzen wollen“, so Ruland abschließend.

 

Homepage SPD Mayen-Koblenz