Ruland und Stich (SPD): „Gemeinsam für eine moderne und offene Mitgliederpartei!“

Pressemitteilung

SPD-Kreisvorstand Mayen-Koblenz traf sich mit Generalsekretär Daniel Stich  

MYK. Während eines gemeinsamen Treffens mit dem Generalsekretär des SPD-Landesverbands, Daniel Stich, diskutierten die Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes Mayen-Koblenz um ihren Vorsitzenden Marc Ruland, MdL, die aktuelle Lage sowie die Zukunftschancen der SPD als moderne und offene Mitgliederpartei. Stich machte dabei deutlich, dass der Gewinn der Landtagswahl 2016 für die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Rheinland-Pfalz ein tolles Erlebnis war: „Wir haben an unseren Grundwerten einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft festgehalten und es zugleich geschafft ein modernes und zukunftsweisendes Regierungsprogramm aufzuzeigen. Um vieles, was in Rheinland-Pfalz bereits Realität ist, beneiden uns die Menschen in anderen Bundesländern“, erklärte Stich und verwies etwa auf die gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Hochschule.

Zugleich wurde im Gespräch der Anspruch deutlich, sich nicht auf dem Erreichten ausruhen zu wollen: „Wir wollen auch in Zukunft eine offene und moderne Mitglieder- und Volkspartei bleiben. Dies spiegelt sich zum einen in unserem politischen Programm wieder, zugleich aber auch in der Reform bestehender Strukturen“, so Ruland. So wolle man neue, zeitgemäße Veranstaltungsformate entwickeln und in die Parteiarbeit integrieren und sich verstärkt wieder als Teil einer sozialen Bewegung verstehen. „Dies alles geht aber nur mit motivierten und engagierten Mitgliedern. Dabei können wir uns auf ein breites Netz langjähriger Weggefährten und Freunde verlassen. Wir wollen aber auch all jene herzlich einladen, sich in unserer Partei einzubringen, die bisher zwar mit den Grundwerten der SPD sympathisieren, aber eben noch keine Mitglieder sind. Bringt euch ein, engagiert euch – gerade jetzt, in diesen turbulenten Zeiten!“, so das gemeinsame, abschließende Fazit von Ruland und Stich. 

 

Homepage SPD Mayen-Koblenz