Sozialdemokraten begrüßen parteiübergreifende Unterstützung von Frank-Walter-Steinmeier für das Amt des Bundespräsidente

Pressemitteilung

ie Sozialdemokraten im Landkreis Mayen-Koblenz haben positiv auf das Vorhaben der Großen Koalition reagiert, den derzeitigen Außenminister Frank-Walter Steinmeier als gemeinsamen Kandidaten für die Wahl zum Bundespräsidenten ins Rennen zu schicken. Nach breiter Unterstützung für eine Kandidatur Steinmeiers aus der Gesellschaft habe letztlich auch die Union einer solchen zugestimmt und damit den Weg freigemacht für einen hochgeschätzten, erfahrenen und über Parteigrenzen hinweg anerkannten Politiker im höchsten Amte des Staates.

„Mit Frank-Walter Steinmeier schickt die SPD zudem einen Kandidaten ins Rennen, der über politische Erfahrung in ganz unterschiedlichen Bereichen und zudem über wesentliche außenpolitische Expertise verfügt, die insbesondere in diesen Zeiten Stabilität und die Fähigkeit zur Diplomatie versprechen“, so der Vorsitzende der Kreis-SPD, Marc Ruland, MdL. Zudem spräche die breite Akzeptanz Steinmeiers in weiten Teilen der Bevölkerung für sich. „Frank-Walter Steinmeier ist der qualifizierteste Kandidat für dieses Amt und einer der beliebtesten Politiker unseres Landes. Ich bin überzeugt: Er wird als Bundespräsident eine gute Arbeit machen und dazu beitragen Vertrauen in politisches Engagement zurückzugewinnen“, so Ruland abschließend. 

 

Homepage SPD Mayen-Koblenz